Ist Einfühlungsvermögen eine geistliche Gabe?

Der Heilige Geist tut eine Menge für uns, eine davon sind die geistlichen Gaben. Hier sind die Stellen, die darüber sprechen.

1. Korinther 12 1 Was aber die geistlichen Gaben betrifft, Brüder, so will ich nicht, dass ihr unwissend seid:

4 Es sind verschiedene Gaben, aber ein und derselbe Geist. 5 Es sind verschiedene Ämter, aber ein und derselbe Herr. 6 Und es sind verschiedene Tätigkeiten, aber es ist ein und derselbe Gott, der alles in allen wirkt.7 Die Offenbarung des Geistes aber ist einem jeden zum Nutzen aller gegeben; 8 denn dem einen ist gegeben das Wort der Weisheit durch den Geist, dem andern das Wort der Erkenntnis durch denselben Geist, 9 dem andern der Glaube durch denselben Geist, dem andern die Gaben der Heilung durch denselben Geist, 10 dem andern das Wirken von Wundern, dem andern die Weissagung, dem andern die Unterscheidung der Geister, dem andern verschiedene Arten von Zungen, dem andern die Auslegung der Zungen. 11 Ein und derselbe Geist aber wirkt dies alles, indem er einem jeden zuteilt, wie er will.

28 Und diese hat Gott in der Gemeinde eingesetzt: erstens Apostel, zweitens Propheten, drittens Lehrer, danach Wunder, dann Gaben der Heilungen, der Hilfen, der Verwaltungen, der verschiedenen Zungenreden. 29Sind alle Apostel? Sind alle Propheten? Sind alle Lehrer? Sind alle Wundertäter? 30Haben alle die Gabe der Heilung? Reden alle in Zungen? Können alle auslegen? 31 Begehrt aber ernstlich die besten Gaben. Und doch zeige ich euch einen vorzüglicheren Weg.

Römer 12 4 Denn gleichwie wir viele Glieder an einem Leibe haben, aber nicht alle Glieder dieselbe Aufgabe haben, 5 so sind wir, da wir viele sind, ein Leib in Christus, und sind untereinander Glieder. 6 Haben wir nun Gaben, verschieden nach der Gnade, die uns gegeben ist, so lasst uns sie gebrauchen: wenn wir prophezeien, so lasst uns prophezeien nach dem Maß unseres Glaubens;7 oder den Dienst, so lasst uns ihn gebrauchen in unserem Dienen; wer lehrt, in der Lehre; 8 wer ermahnt, in der Ermahnung; wer gibt, mit Freigebigkeit; wer leitet, mit Fleiß; wer Barmherzigkeit erweist, mit Fröhlichkeit.

Epheser 4 11 Und er selbst hat etliche zu Aposteln, etliche zu Propheten, etliche zu Evangelisten, etliche zu Hirten und Lehrern gesetzt, 12 zur Zurüstung der Heiligen für das Werk des Dienstes, zur Auferbauung des Leibes Christi, 13 bis wir alle hingelangen zur Einheit des Glaubens und der Erkenntnis des Sohnes Gottes, zu einem vollkommenen Menschen, zum Maß des Wuchses der Fülle des Christus;

1. Petrus 4:10 Wie ein jeder eine Gabe empfangen hat, so dient einander als gute Verwalter der mannigfaltigen Gnade Gottes.

Du wirst sehen, dass es viele Gaben gibt, und sie sind nicht einmal alle erwähnt. Die Gabe des Einfühlungsvermögens ist euch gegeben, damit ihr Menschen helfen könnt, die leiden, weil ihr ihren Schmerz spürt. In den Texten wird deutlich, dass uns Gaben gegeben sind, die wir zur Ehre Gottes einsetzen sollen. Sie dienen dem Wohl der anderen und der Kirche, und Sie sollten sie nicht für sich behalten. Sie sind offensichtlich dazu bestimmt, diejenigen zu beraten und ihnen zu helfen, die in Bedrängnis und Schmerz sind, weil Sie genau verstehen, wie sie sich fühlen. Das ist eine einzigartige Gabe, also nutze sie gut! Gott segne Sie!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.